Tipps und Ideen für die Wohnzimmerbeleuchtung

Wenn Sie Ihre Wohnung einrichten, ist das Wohnzimmer als zentraler Aufenthaltsort besonders wichtig. Hier wollen Sie sich wohlfühlen, sich entspannen, den Tag ausklingen lassen und ein gemütliches Wochenende verbringen. Die Wahl der Wohnzimmerbeleuchtung sollte daher nicht vernachlässigt werden, denn diese wirkt viel stärker auf die Stimmung, als gemeinhin angenommen.

 

Ein ausgefeiltes Lichtkonzept für das Wohnzimmer erstellen

Wer sich mit dem Thema Wohnzimmerlicht auseinandersetzt, stößt schnell auf eine Vielzahl an Ideen und Angeboten. Es hilft, sich die verschiedenen Bereiche des Zimmers anzuschauen und anhand dieser ein Lichtkonzept aufzubauen. Nur wenn Sie sich im Wohnzimmer wohlfühlen, wird es für Sie zu einem zentralen Rückzugsort werden, an dem Sie sich gern aufhalten. Unsere Fachleute stehen jederzeit bereit, Ihnen dazu wertvolle Tipps zu geben.

 

Die Grundbeleuchtung

Zur Lichtplanung gehört eine Grundbeleuchtung. Diese sollte den Raum ausreichend ausleuchten und eine gemütliche Atmosphäre erzeugen. Dies erreichen Sie sowohl mit Deckenleuchten als auch mit Wandleuchten.

Grundbeleuchtung im Wohnzimmer

© MrPhotoMania / Fotolia

 

Der Lesebereich und Akzentsetzung

Weiterhin gibt es den Bereich des Sofas oder Ihres Lieblingssessels, der häufig gleichzeitig der Lesebereich ist. Hier kommen gern Stehlampen zum Einsatz. Außerdem brauchen Regale und Bilder, aber auch Vitrinen und Schrankfächer bei Bedarf eine zusätzliche Beleuchtung. Arbeiten Sie daher an diesen Stellen beispielsweise mit LED Einbaustrahlern und LED Strips.

 

Der TV Bereich

Nicht zuletzt ist rund um den Bereich TV ein eher indirektes Licht gewünscht, das Sie hinter dem TV-Gerät oder unterhalb eines Hängeelements, das Teil der Wohnwand ist, verstecken können. Alternativ ist eine seitwärts aufgestellte Deckenleuchte mit Dimmer geeignet. Wenn Sie die indirekte Beleuchtung nicht punktuell, sondern weiter gestreut einsetzen möchten, kommt der Klassiker ins Spiel: Über den Fenstern oder an einer anderen Wand werden LED Stripes oder Leuchtstoffröhren in einer Art Wandtasche versteckt und per Schalter oder Funk bedient.

 

Die Wahl der richtigen Farbtemperatur

Die Vielzahl der Lampen, Spots und Strips einzeln per Schalter zu bedienen, kann mühsam sein. Viel einfacher ist es, wenn Sie über Smarthome oder eine Fernbedienung verfügen. Mit wenigen Klicks bedienen Sie einzelne Schaltkreise oder zumindest die wichtigsten Lampen gemeinsam. Außerdem lassen sich einige Lampen auch per Funk dimmen. Was früher nicht möglich war, ist heute Alltag: Bei mancher Lampe ändert sich beim Dimmen die Farbtemperatur.

Diese wird in Kelvin (K) angegeben und drückt aus, welches Licht Sie jeweils einsetzen. Man spricht von warmweißem (2.700-3.300 K), neutralweißem (3.300-5.300 K) und tageslichtweißem bzw. kaltweißem (über 5.300 K) Licht. Unter 2.700 K gilt das Licht als extra warmweiß, was ungefähr der Beleuchtung durch Kerzen entspricht.

Farbtemperaturen

© ohsuriya / Fotolia

 

Für ein Wohnzimmer wird meist der warmweiße Bereich empfohlen, denn hier sind Entspannung und Gemütlichkeit gefragt. Für den Lesebereich sollten Sie mindestens neutralweiß einsetzen, damit Sie nicht zu schnell ermüden. Auch LED Einbaustrahler dürfen heller sein, damit Sie die Gegenstände in den Regalen und Schränken besser erkennen können. Dagegen muss eine Vitrinenbeleuchtung mit LED Strips nicht übermäßig hell sein, sie setzt vor allem Akzente. Auch Wohnzimmerleuchten wie Spots zum Anstrahlen von Bildern, Pflanzen oder Struktur- und Motivtapeten sollten nicht zu grell sein. Sie dürfen die Blicke auf sich ziehen, aber nicht blenden. Außerdem lässt sich manches Bild kaum noch erkennen, wenn es falsch beleuchtet wird.

Spot auf Strukturwand

 

Unser Service für Ihre Wohnzimmerbeleuchtung

Ob Sie einfache Wohnzimmerleuchten oder Designleuchten verwenden: Alle Lampen sollten aufeinander abgestimmt sein, damit Sie ein harmonisches Bild erhalten, wenn Sie sie zusammen anschalten. Auch optisch soll sich alles perfekt zusammenfügen. Gern geben wir Ihnen einige Tipps, wenn es um Ideen zu Wohnzimmerleuchten, zur Grundbeleuchtung oder zu indirektem Licht gibt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

Die mit einem ** markierten Felder sind Pflichtfelder.